XOPQBNMKK

Der Deichhof - und was es drumherum zu erkunden gibt...

 

Der Deichhof liegt sehr ruhig. Langweilig? Keineswegs! Der in Sichtweite liegende Deich ist in wenigen Gehminuten erreicht, von da aus kann man einen herrlichen Blick auf die Nachbarinseln Amrum und Sylt genießen. Kleiner Tip: Lassen Sie sich auf keinen Fall die sensationellen Sonnenuntergänge entgehen! Die kann man gut beim "Wattloiper", Dunsums einzigem Lokal, erleben, ebensogut jedoch am Strand von Utersum, zu dem man von Dunsum aus sehr gut zu Fuß auf dem Deich laufen kann. Natürlich dürfen Sie auch auf der heimischen Terasse, mit Ihrem Lieblingsgetränk in der Hand, diesem Genuß fröhnen...   Blick auf den Deich von der Terasse aus  
       
Am Strand  

Sie haben keine Lust, sämtliche Lebensmittel mit auf die Insel zu bringen, um am Anreisetag nicht zu verhungern? Brauchen Sie auch nicht! Es gibt einen Lebensmittelbringdienst (EDEKA Markt Nissen, Utersum), desgleichen auch für Brötchen (Bäckerei Rosteck, Utersum).

Radtouren über die Insel, in Form von Rundfahrten, oder auch einfach in die benachbarten Dörfer sind ebenfalls absolut empfehlenswert. Föhr ist sehr eben, und daher zum Radfahren hervorragend geeignet. Auch die Leihfahrräder werden Ihnen gerne vor die Haustür gestellt (Fahrradverleih Plattfuß).

Der nächste (und unserer Meinung nach auch schönste) Strand der Insel, befindet sich in Utersum, dem Nachbardorf. Er liegt in etwa 2 km vom Deichhof entfernt und hat auch Strandkörbe, Gastronomie und einen großen Kinderspielplatz. In unmittelbarer Nähe dazu befindet sich auch ein Hundestrand.

 
       

Die Gastronomie in Utersum, dem Nachbardorf, genauso wie in den anderen Dörfern, läßt nicht zu wünschen übrig.

Kulturelle Veranstaltungen sind dem jeweiligen Monatskalender zu entnehmen.

 

 

  Auf dem Deich - Blick nach Utersum  
       
Blick vom Deich auf das Haus   Ohne Auto da? Kein Problem! Der regelmäßig verkehrende Bus bringt Sie rund um die Insel, und natürlich auch regelmäßig nach Wyk. Jede Fähre findet direkt ihren Bus, der die gesamte Insel abfährt. Einen Busfahrplan erhalten Sie im Touristikbüro, wir bemühen uns, auch immer ein aktuelles Exemplar für Sie zur Verfügung zu stellen. Übrigens: Die Haltestelle befindet sich direkt vor der Haustür. Zur Inselhauptstadt fährt man, je nachdem welche Route man wählt, zwischen 25 und 35 Minuten.